Japanisch

JAPANISCH hat eine ganz besondere Stellung in der Übersetzungsbranche und gilt als eine der größten Herausforderungen. Für Übersetzungen ins Japanische werden nicht nur die höchsten Preise aufgerufen, es ist auch die Sprache, in der es die meisten Komplikationen und die häufigsten Kundenbeschwerden gibt. Dies liegt jedoch nicht etwa an der Qualität der Übersetzer, als vielmehr an der Schwierigkeit der Sprache selbst sowie an der nach Perfektion strebenden japanischen Geschäftstradition. 
Entsprechend hoch sind die Erwartungen des japanischen Publikums nicht nur formalen oder grammatikalischen Kriterien gegenüber, sondern auch was Stilistik und die Einhaltung sozialer Normen und förmlicher Rituale bei der Ansprache betrifft. 
Selbst persönliche Treffen folgen nach japanischen Gepflogenheiten einem strengen Protokoll und orientieren sich an der jeweiligen Stellung in der Gesellschaft. Ähnliches gilt für schriftliche Texte, die exakt justiert sein müssen, da sie sonst Verwirrung stiften oder schlimmstenfalls gar beleidigend wirken können. Diese äußerst hohen Ansprüche an Qualität und soziale „Angemessenheit“ machen die Arbeit von Übersetzern extrem herausfordernd.
Darüber hinaus wird auch das japanische Schriftsystem von vielen Experten für eines der kompliziertesten der Welt gehalten. Dies mag unter anderem daran liegen, dass es sich um eine Kombination von drei Schriften handelt:
  • das Kanji, das aus (leicht veränderten) chinesischen Zeichen besteht,
  • das Hiragana, eine Silbenschrift, die für ursprünglich japanische Worte verwandt wird und
  • das Katakana, eine Silbenschrift, die für die meisten ausländischen Begriffe gebraucht wird.
Eine weitere Herausforderung des Schriftsystems sind die unterschiedlichen und komplizierten technischen Anforderungen an Layout und Desktop Publishing. Die Arbeit muttersprachlicher Spezialisten und ihre erneute Prüfung ist aus diesen Gründen vor jeder Lieferung japanischer Aufträge unerlässlich. Die Übersetzer von 1-StopAsia haben die nötige Expertise, um ihre Botschaft nicht nur inhaltlich korrekt zu übermitteln, sondern sie zugleich in den richtigen sozialen Kontext einzubetten und den richtigen Ton zu treffen.
Unsere Übersetzungen werden von zwei muttersprachlichen und fachlich kompetenten Übersetzern übersetzt, lektoriert und korrigiert. Eine weitere Qualitätsprüfung wird durch unser Qualitätsprüfungs-Team vorgenommen. Außerdem arbeiten die Projektmanager von 1-StopAsia bei japanischen Übersetzungsprojekte häufig besonders eng mit Ihnen zusammen, um sicherzustellen, dass Ihre Botschaften auch wie gewünscht ankommen und die Übersetzer alle notwendigen Informationen erhalten. So können wir garantieren, dass jedes Detail unserer Übersetzungen von mindestens drei Linguisten überprüft wurde und Fehler sehr unwahrscheinlich sind.